Flechten entfernen – darum sollten Sie sich die Arbeit machen

Flechten entfernen schonend, Mikroorganismen, Baketerien
Bei den auf Mauern und Böden auftretenden Flechten handelt es sich um eine Lebensgemeinschaft zweier Organismengruppen: der Pilze und der Algen. Finden diese Organismen günstige Lebensbedingungen vor, besiedeln sie alle ihnen zusagenden Flächen, wie Baumrinden, Steine, Felsen und leider auch Mauern, Fassaden und Steinböden im Freien.

Die Besiedlung geht meistens auch einher mit dem Wachstum von Bakterien. Schon ein wenig Feuchtigkeit wie beispielsweise der regelmäßig wiederkehrende morgendliche Tau, häufige Durchfeuchtungen durch Regenfälle auf den Wetterseiten von Gebäuden und dazu der in der Luft stets allgegenwärtige Staub liefern bereits die Grundlagen für die meistens unerwünschte Ansiedlung durch Flechten und Bakterien auf Bauwerken.

Mehr als nur unansehnlich…

  • Schädigung der Gesundheit
    Die in der Lebensgemeinschaft der Flechten auftretenden Pilze können durch ihre Sporen bei empfindlichen Personen gesundheitliche Beeinträchtigungen hervorrufen.
  • Farbschäden
    Einige Algenarten sind nach Ansicht von Baufachleuten auch in der Lage, die auf Außenwänden aufgebrachten Farbanstriche zu schädigen.
  • Unfallgefahr
    Starker Flechtenbewuchs auf Außentreppen und Terrassen kann sich bei feuchter Witterung zu glitschigen Belägen entwickeln, die im schlimmsten Falle folgenschwere Stürze durch Ausrutschen verursachen können. Es ist daher dringend zu empfehlen, im Falle eines Bewuchses die Terrasse zu reinigen und die Flechten zu entfernen.

Flechten entfernen – so geht’s

Leider ergibt die Beseitigung von Flechten und Bakterien auf Wänden und Böden im Außenbereich mit herkömmlichen Mitteln oft keine zufriedenstellenden Resultate.

Manuelle Entfernung

Das manuelle Flechten entfernen durch das Abbürsten mit einem Drahtbesen ist bei großflächiger Ausbreitung des Bewuchses eine anstrengende Arbeit. Zudem ist stets die Gefahr des erneuten Auftretens der Flechten gegeben, da sich die für sie günstigen Wachstumsbedingungen nicht geändert haben.

Diese Methode eignet sich also nur für kleinere Flächen, die ohne größeren Kraftaufwand wiederholt manuell gesäubert werden können.

Eine große Terrasse zu reinigen und hier die Flechten zu entfernen ist mit einem Drahtbesen oft nur schwer möglich.

Häufig verwendete Hausmittel

Auch die Anwendung oft empfohlener, angeblich umweltschonender Hausmittel wie Essig oder Soda bringt oft nicht die gewünschten Ergebnisse.

Aggressive Reinigungsmittel

Der Einsatz aggressiver Reinigungsmittel, die ansonsten im Haus für andere Zwecke genutzt werden, verbietet sich aus ökologischen Gründen ebenfalls von selbst. Die Rückstände der Reiniger würden ungeklärt mit den abgespülten Flechten und Bakterien über den Boden in das Grundwasser gelangen.

Auch ist bei der Anwendung dieser Mittel kein Schutz vor einem Neubewuchs gegeben.

Reinigung mit dem Hochdruckreiniger

Oft wird das Terrasse reinigen mit einem Hochdruckreiniger empfohlen, um die Flechten zu entfernen.

Der starke Druck kann jedoch bei wiederholter Anwendung ebenfalls empfindliche Oberflächen wie beispielsweise Kalkstein oder Sandstein schädigen.

Geschädigte Gesteinsoberflächen nehmen zudem mehr Feuchtigkeit und Staub auf als intakte Flächen und können somit künftig noch bessere Bedingungen für einen wiederholten Befall mit Flechten und Bakterien bieten.

Daher wird empfohlen, diese Methode zum Terrasse reinigen nur unter vorsichtiger Handhabung des Hochdruckreinigers anzuwenden. Der Druck sollte beispielsweise durch einen größeren Abstand zu der zu reinigenden Oberfläche gemildert werden.

Zudem tritt bei Einsatz des Hochdruckreinigers manchmal der unerwünschte Nebeneffekt auf, dass der Sand in den Fugen zwischen den Steinen oder Platten entfernt wird. Dann werden Nacharbeiten erforderlich.

Auch das Terrasse reinigen durch diese Methode bietet keine Gewähr, dass die behandelten Flächen nicht nach kurzer Zeit wieder von Flechten überwuchert werden.

Ein wenig Geduld – und Sie profitieren von der langfristig wirkungsvollsten und schonensten Alternative

Eine wirklich effektive Lösung der Probleme durch Flechten verspricht das Produkt Knopp Easy Clean Protect.

Es beinhaltet weder Chlor noch Säuren und wurde speziell zur Bekämpfung von Flechten, Bakterien, Algen und anderem Grünbelag entwickelt.

Easy Clean Protect bietet einen 2 – 4jährigen Schutz vor Neubefall durch die Versiegelung der gereinigten Oberflächen.

Bei starkem Bewuchs durch Flechten wird auch hier der Belag zunächst manuell abgetragen. Danach wird der Reiniger je nach Größe der zu behandelnden Fläche mit einem Pinsel oder einem Schrubber aufgetragen.

Der im Laufe der Zeit einsetzende Regen löst die Wirkung des Reinigers aus, die bis zur vollständigen Beseitigung des Flechtenbewuchses anhält. Weitere Nachbehandlungen sind nicht mehr nötig.

Da das Produkt zudem nicht gesundheitsschädlich und außerdem biologisch abbaubar gemäß EG-Richtlinien ist, ist seine Anwendung eine bequeme, wirksame und zugleich umweltfreundliche Variante zum Flechten entfernen sein.

Jetzt Knopp Easy Clean holen

& Flechten langfristig entfernen!

Jetzt ansehen